License information

This template is licensed under Creative-Commons-Lizenz Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International. To view a copy or read more, visit http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/.

Report abuse

About

Das Datenstrategie-Designkit ist eine Sammlung von visuellen Kollaborationswerkzeugen, um in interdisziplinären Teams erfolgreiche Datenstrategien zu entwerfen. Die gleichnamige Vorlage gibt Ihnen einen Überblick über die verfügbaren Werkzeuge. Verwenden Sie die Vorlage um:

  1. Herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge kombinieren können.
  2. Zu planen, welche Werkzeuge Sie wofür und wann einsetzen.
  3. Zu dokumentieren, wie der aktuelle Stand Ihres Projektes ist.

Erfahren Sie mehr über die Methode des Datenstrategie-Designs.


More information

Tutorial

STRUKTUR

Die Vorlage "Datenstrategie-Designkit" gibt einen Überblick über die 12 Werkzeuge (Vorlagen) für das Design von erfolgreichen Datenstrategien. Es unterteilt die Werkzeuge in drei Kategorien:

  • Daten: Diese Werkzeuge beschäftigen sich mit der analytischen und technischen Seite von datengetriebenen Geschäftsmodellen und den notwendigen Datenquellen sowie dem Management dieser Datenquellen. Im Zentrum steht die Datenstrategie-Vorlage.
  • Strategie: Im Zentrum dieser Kategorie steht das bekannte Business Model Canvas und die Frage nach den wirtschaftlichen und finanziellen Aspekten von datengetriebenen Geschäftsmodellen.
  • Design: In der dritten Kategorie stehen der Anwender bzw. Kunde und seine fachlichen und persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen im Vordergrund. Das Zentrum bildet das ebenfalls bekannte Value Proposition Canvas.

Zusammen stellen die Werkzeuge sicher, dass die drei kritischen Faktoren für erfolgreiche Innovationen erfüllt sind:

  1. Feasibility: die technische und analytische Realisierbarkeit sowie die Verfügbarkeit der notwendigen Daten
  2. Viability: die Wirtschaftlichkeit hinsichtlich Kosten und Nutzen
  3. Desirability: die Erwünschtheit seitens der Kunden und Anwender

Des Weiteren lassen sich die Werkzeuge vier primären Aktivititäten zuordnen:

  1. Analysieren: um bestehende Sachverhalte besser zu verstehen und zu überblicken.
  2. Priorisieren: um zwischen verschiedenen Ideen, Vorschlägen, Optionen etc. die wichtigsten, erfolgversprechendsten usw. auszusuchen.
  3. Konzipieren: um neue Lösungen, Geschäftsmodelle, Projekte etc. zu entwerfen.
  4. Konkretisieren: um die Details, das Vorgehen und mehr zu klären.

Wie auch für physikalische Werkzeuge gilt auch für die Werkzeuge aus dem Designkit: sie lassen sich auch für andere Aufgaben und in flexibler Art und Weise einsetzen.

Zwei der Werkzeuge sind von Strategyzer: die Vorlagen für Geschäftsmodelle und für Wertangebote. Die übrigen Werkzeuge sind von Datentreiber.

PROZESS

Zunächst müssen Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie erreichen möchten: ein neues datengetriebenes Produkt konzipieren, Ihre Unternehmensprozesse datengetrieben optimieren, Ihr Unternehmen auf ein datengetriebenes Geschäftsmodell umstellen? Entsprechend überlegen Sie sich, was Sie dafür analysieren, priorisieren, konzipieren sowie konkretisieren müssen und welche Werkzeuge sich dafür eignen. Außerdem sollten Sie sich darüber Gedanken machen, was Ihre Ausgangssituation ist - und entsprechend was Ihre Startposition auf der Vorlage "Datenstrategie-Designkit" ist.

Auf Basis dieser Informationen können Sie auf der Vorlage einen Ablaufplan skizzieren, welcher definiert, in welcher Reihenfolge welches Werkzeug wofür anzuwenden ist. Typische Ablaufmuster für häufige Anwendungssituationen sammelt Datentreiber in einem Designguide. Ein typisches Vorgehen für die datengetriebene Optimierung Ihres Geschäftsmodells ist beispielsweise:

  1. Sie analysieren das Geschäftsmodell mit dem Business Model Canvas, um auf mögliche Anwendungsbereiche zu fokussieren, beispielsweise auf die Vermarktungs- und Vertriebskanäle.
  2. Sie skizzieren die Kundenwege mit der Kundenkontaktpunkte-Vorlage und identifizieren mögliche analytische Lösungen zu deren Optimierung.
  3. Sie sortieren die Lösungsvorschläge nach ihrem analytischen Reifegrad mit der Vorlage Analytik-Reifegrad und wählen die Lösungen auf der nächst-niedrigen Komplexitätsstufe aus.
  4. Sie priorisieren die verbleibenden Lösungen nach ihrem Kosten-Nutzen-Potential mit der Prioritätsmatrix.
  5. ...

PLANUNG

Entsprechend dem geplanten Vorgehen platzieren Sie rote Karten mit den Nummern 1 bis n auf oder neben die jeweiligen Werkzeuge (bzw. deren Piktogrammen) auf der Datenstrategie-Designkit-Vorlage. Optional können Sie auf den roten Karten auch notieren, was Sie mit der Anwendung des Werkzeugs bezwecken, also beispielsweise "1. Anwendungsbereich fokussieren" oder "4. Lösungen priorisieren".

DOKUMENTATION

Während des Datenstrategie-Projekts dokumentieren Sie auf der Vorlage den aktuellen Stand, indem Sie die roten Karten durch grüne Karten ersetzen, sobald Sie den jeweiligen Schritt vollzogen haben. Notieren Sie erneut die Nummer, ggf. den Zweck und insbesondere das letzte Datum für den Fall, dass es mehrere Versionen gibt. Wenn Sie aktuell noch an einem Schritt arbeiten, verwenden Sie stattdessen eine gelbe Karte. Wenn sich im Projektverlauf die Situation ergibt, dass Sie den Ablauf verändern müssen, passen Sie die Planung entsprechend an und platzieren Sie neue rote Karten. Nutzen Sie weiße Zettel, um wichtige Erkenntnisse, zu erledigende Aufgaben, offene Fragen, kritische Annahmen etc. festzuhalten.

KOMBINATIONEN

Als Hilfestellung visualisiert die Vorlage auch die Zusammenhänge zwischen den Werkzeugen und wie Informationen (Karten, Notizzettel etc.) von einem Werkzeug zum anderen übertragen werden - und zurück. Sie finden jeweils zwischen zwei Werkzeugen nummerierte und unterschiedlich farbige Pfeile, an deren Enden Piktogramme der beteiligten Werkzeuge zu sehen sind. Am Beispiel von Geschäftsmodell und Datenstrategie lassen sich die graphischen Elemente erklären:

  • Die Nummern geben die Reihenfolge an: Sie starten mit der Geschäftsmodell-Vorlage, übertragen dann die Informationen auf die Datenstrategie-Vorlage, arbeiten mit der Datenstrategie-Vorlage weiter und übertragen schließlich die Ergebnisse zurück zu der Geschäftsmodell-Vorlage.
  • In den Piktogrammen sind die Felder markiert, welche jeweils die relevanten Informationen beinhalten. In der Geschäftsmodell-Vorlage finden sich beispielsweise in den Feldern für Kundenbeziehungen, Wertangebote und Schlüsselaktivitäten Anwendungsfälle für datengetriebene Lösungen bzw. Produkte, welche entsprechend in das Feld Verwertung auf die Datenstrategie-Vorlage übertragen werden.
  • Die Farbe der Pfeile zeigt, wie die Informationen dabei zu übertragen sind. Dazu findet sich am unteren Rand der Datenstrategie-Designkit-Vorlage eine Legende der möglichen Operationen. Zum Beispiel sollten bei der Übertragung der Datenstrategie-Vorlage zur Geschäftsmodell-Vorlage Informationen aus den Feldern Werkzeuge, Personen und Partner auf die Felder Schlüsselressourcen und Schlüsselpartner sortiert werden.

Wichtig: die Datenstrategie-Designkit-Vorlage zeigt nur einige der vielen möglichen Kombinationen an. Je nach Zweck und Situation lassen sich die Werkzeuge beliebig kombinieren und Informationen zur Fokussierung, Sortierung, Abstraktion oder Präzisierung hin und her übertragen.

OPERATIONEN

Die möglichen Operationen, um Informationen von einer Vorlage zur anderen zu übertragen sind:

  • Fokussieren: aus einer Liste von Karten (Ideen, Lösungen, Vorschlägen etc.) wählen Sie eine oder wenige aus und übertragen nur diese von einer Vorlage zur anderen.
  • Sortieren: Sie kopieren die Karten und sortieren Sie auf der zweiten Vorlage gemäß der jeweiligen Struktur der Vorlage.
  • Abstrahieren: Sie fassen mehrere Karten zusammen, vereinfachen oder verallgemeinern und platzieren nur die Zusammenfassung auf der anderen Vorlage.
  • Präzisieren: Sie konkretisieren eine Karte, indem Sie mehrere Karten mit Details anlegen und entsprechend auf der anderen Vorlage platzieren.



Works well with this template

template smart German beta

Führen Sie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt zum datengetriebenen Erfolg.

template featured smart English

Your Business Model on one page

template smart German beta

Erschließen Sie das volle Potential Ihrer Daten und entdecken Sie neue Datenquellen.

template smart German beta

Erhöhen Sie die Datenqualität & Datenverfügbarkeit und gewährleisten Sie Datenschutz & Datensicherheit.

template smart German beta

Machen Sie aus Ihren Daten Unternehmenswerte und steigern Sie die Produktivität Ihres Unternehmens.

template smart beta

Optimieren Sie Ihre Customer Journey für mehr Kunden, höheren Umsatz, stärkere Kundenbindung und mehr Empfehlungen.

template smart beta

Fokussieren Sie sich auf die richtigen und wichtigen Aufgaben, Projekte und Ideen.

template smart German beta

Identifizieren Sie die relevanten Entscheidungsträger.

template smart German beta

Finden Sie den richtigen Weg für Ihr Unternehmen, um Ihre Vision zu verwirklichen.

template featured smart English

Create great value propositions from a customers perspective.

template smart German beta

Entdecken Sie neue Wachstumsmärkte und nutzen Sie das volle Potential neuer Technologien.

template smart German beta

Kreieren Sie einzigartige Produkte und Dienstleistungen.

template smart German beta

Identifizieren Sie relevante Kunden und erschließen Sie neue Geschäftspotentiale.

collection 14 templates featured

Design Thinking für datengetriebene Unternehmen

Languages

There are no languages other than German attached to this template. Contact us if you want to help us to translate this into your language.

Contact us

template featured smart German beta

Planen Sie Ihre Datenstrategie-Projekte und dokumentieren Sie den aktuellen Stand.

Reviews

Help us improve the impact and usability of this tool! What do you think of this template? Have you used it? Why? How? What worked well? What would you change? Join the discussion!

- Datentreiber

or to add feedback.

Contact us

Contact Datentreiber about Datenstrategie-Designkit

Do you have feedback? Are you interested in workshops & training to help you get started? Please let us know what you think.

Thanks!

Thank you for your message. We will get back to you as soon as possible!

Join Creatlr

Hi visual thinker!

Innovate faster with visual thinking solutions on any device!


Sign me up!